Katzenlexikon alle Katzenarten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Katzenlexikon +++

Chinese Harlequin

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Katzenrasse Chinese Harlequin

Chinese Harlequin Foto Die Chinese Harlequin ist eine ziemlich junge und wenig bekannte Rasse aus den USA, die dort dafür gezüchtet wurde, um eine ältere Rasse aus China nachzuempfinden, welche man auf Zeichnungen und Bildern fand, die aus früheren Jahrhunderten stammen.

Wie es in China selbst um die Katzenzucht bestellt ist, ist schwer zu sagen. Es gibt dort Züchtervereine, jedoch sind auf deren Ausstellungen nur Züchter und Fotografen zugelassen und Bilder werden nicht ausgeführt.

Es handelt sich bei der Chinese Harlequin um eine Kurzhaarrasse, die traditionell in drei Farben erscheint: Schwarz, Rot und Weiß, gescheckt, mit einem im Verhältnis zum Farbanteil größeren Weißanteil. Jedoch ist der Weißanteil nicht so groß wie bei einem Farbschlag, der sich "Van" nennt (diese Katzen sind fast reinweiß mit etwas Farbe an Kopf und Schwanz). Die dreifarbigen Katzen wurden in China als "Glückskatzen" angesehen. Diese Katzen, die Farbe wird auch Schildpatt-Weiß genannt, gibt es fast nur als weibliche Tiere, die Kater dagegen sind entweder Rot-Weiß oder Schwarz-Weiß. Die Farbverteilung hat diese Rasse jedoch mit anderen Rassen und auch der Hauskatze gemeinsam. Bezüglich dieser Rasse ist kein enger spezieller Standard ausfindig zu machen, so dass jede Augenfarbe und jedes Erscheinungsbild (groß, klein, kräftig, zierlich, usw.) erlaubt sein dürfte.

Die Charaktereigenschaften dürften sehr stark von Tier zu Tier variieren, auch hier ist keine rassetypische Eigenschaft bekannt, die so ausgeprägt wäre wie etwa bei der Siamkatze.

Werbung


andere Tierlexika
alle Pinguine
Tierlexikon
alle Hunde
alle Pferde
El Naturalista

(c) 2006 by lexikon-katzen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum