Katzenlexikon alle Katzenarten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Katzenlexikon +++

Ägyptische Mau

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Katzenrasse Ägyptische Mau

Ägyptische Mau Foto Die Ägyptische Mau hat ihren Ursprung wie ihr Name schon sagt in Ägypten. Bereits 6000 v.Chr. scheint es diese Katzen dort gegeben zu haben, da die Ägyptischen Maus auf Wandmalereien entdeckt wurden, die auf diese Zeit datiert wurden. Jedoch gibt es sie offiziell seit 1950.

Das Fell der ägyptischen Mau ist seidig, dicht und mittellang. Die Farben sind im Normalfall Bronze, Silber und Smoke. Ihre Tupfen sind farblich klar von der Fellfarbe getrennt. Sie wiegt, wenn sie ausgewachsen ist, etwa 2,5 kg bis 4,5 kg. Ihr Körper ist muskulös und dennoch zart. Ihre Muster sind unterschiedlich große Tupfen, beringte Beine und ein beringter Schwanz, der meist eine schwarze Schwanzspitze hat.

Die Ägyptische Mau ist sehr menschenbezogen. Durch ihre Intelligenz ist sie sehr lernfähig. Sie ist aktiv, verspielt, zutraulich und anhänglich. Da die Ägyptische Mau bis zu 50km/h schnell laufen kann, ist sie wohl die schnellste unter den Hauskatzen.

Die Ägyptische Mau ist pflegeleicht, einmal die Woche bürsten reicht um ihr seidiges Fell zum glänzen zu bringen.

Werbung


andere Tierlexika
alle Pinguine
Tierlexikon
alle Hunde
alle Pferde
El Naturalista

(c) 2006 by lexikon-katzen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum